Kategorie: HR

· HR

Endlich wieder gestern?

Wir haben in den letzten Monaten immer wieder darauf hingewiesen, Pandemie bedingtes Fernbleiben vom Arbeitsplatz ist kein Homeoffice, Infektionsschutz ist für verantwortungsvolle Arbeitgeber:innen keine Option, sondern Teil ihrer Aufgabe. Die Wahlmöglichkeiten beginnen erst jetzt langsam. Schwingt das Pendel jetzt wieder zurück? War`s das mit der neuen Realität? Ist endlich wieder gestern?

· HR

Genießen Sie Ihr Getränk!

Genießen Sie Ihr Getränk! Dies befiehlt uns unsere Kaffeemaschine im Büro, wenn sie mit dem Brühvorgang fertig ist. Das ! unterstreicht den Befehlston, den die Ingenieure ihr eingepflanzt haben. Diesen pflegt sie nebenbei auch bei gewünschten Reinigungsvorgängen oder was sie immer gerade will. Widerspruch zwecklos.

· HR

Was wirklich wichtig ist

Geht es Ihnen auch so? Die Medien beschallen uns mit Themen, die so gar nicht unsere sind und die irgendwie auch den Nerv nicht treffen. Nun haben wir seit dem Jahreswechsel 2019/2020 die Pandemie als das beherrschende Oberthema. Hat sich was in unseren Prioritäten als Menschen, Angestellte, Führungskräfte oder auch Konsument:innen verändert?

· Führung

Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung…

Was soll man dazu sagen? Vielleicht: „Willkommen in der Realität?“, lieber Behördenchef oder: „Stimmt, gut, dass Sie uns daran erinnern!“ oder vielleicht einfach nur, „Wir leiden mit Ihnen.“ So oder so, hat Herr Wieler, der uns seit 15 Monaten so bekannte Chef des RKI in einem Interview mit der Funke Medien Gruppe, eigentlich beiläufig etwas sehr Fundamentales auf folgende Frage geantwortet

· Beratung

Der Saftschubser und die Pilotin

Wir brauchen uns nichts vorzumachen, Sprache und damit unsere Wortwahl sind mächtige Mittel. Sprache kann verletzen, ausgrenzen, sogar tiefe Wunden schlagen, sie kann aber auch motivieren, vielleicht sogar heilen. Und Fakt ist auch Sprache hat sich immer verändert und wird es immer weiter tun.

· Beratung

Das nächste Kapitel beginnt

Der Titel verrät es, Corona, die unendliche Geschichte schreibt ein neues Kapitel. Die Folgewirkungen von Corona werden sichtbar. Vor allem in der Wirtschaft. Während die Verwaltung den Amtsschimmel weiter füttert, Lehrer:innen sich (geimpft) auf die Sommerferien vorbereiten, steht die Wirtschaft vor einem riesigen Aufgabenberg

· HR

Teamwork in Zeiten von Corona

Es gibt fast keine Branchen, in denen Teamwork nicht ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens darstellt. Abhängig von der Größe und Struktur der Unternehmen, kann das sehr unterschiedlich aussehen. Wir bei Ribbon sind ein starkes Core-Team mit vielen Netzwerkpartner und arbeiten oft simultan an mehreren Projekten in unterschiedlichen Projektphasen, was dazu führt, dass mal auf dem einen eine höhere Workload lastet, als auf dem anderen.

· HR

Lost places

Seit einem Jahr sind wir nun in einer sehr eingeschränkten Gesellschaft unterwegs. Die Folgewirkungen sind auch bei den Gemütsmenschen unter uns langsam zu spüren. Ein aus unserer Sicht erfolgskritischer Punkt kommt zunehmend zu kurz. Neue Eindrücke, die wir nun so sehr eingeschränkt bekommen. Diese neuen Eindrücke provozieren, indem sie unsere Routinen ergänzen, bei uns Meinungen und Gefühle freisetzen, sie uns eine ungewohnte Perspektive auf scheinbar Bekanntes geben. Wir sprechen von Kunst.

· HR

„Offboarding“

Das vielleicht immer noch größte Problem der Kundenservicebranche ist das Thema Mitarbeiterfluktuation. Natürlich ist es in allen Branchen einen Herausforderung, aber die Zahlen im Kundenservice sind immer noch so hoch, dass viele Unternehmen glücklich sind, wenn sie mit den Wünschen ihrer Bestandskunden Schritt halten können, von Wachstum ganz zu schweigen.

· HR

Wenn man es nur immer wüsste

Fake News sind keine Erfindung der sozialen Medien, die gab es (vermutlich) schon immer. Sie laufen eigentlich immer noch so ab wie früher, als es noch die berühmte Spinne in der Yucca Palme zu Ruhm brachte.