Kategorie: HR

· HR

Lost places

Seit einem Jahr sind wir nun in einer sehr eingeschränkten Gesellschaft unterwegs. Die Folgewirkungen sind auch bei den Gemütsmenschen unter uns langsam zu spüren. Ein aus unserer Sicht erfolgskritischer Punkt kommt zunehmend zu kurz. Neue Eindrücke, die wir nun so sehr eingeschränkt bekommen. Diese neuen Eindrücke provozieren, indem sie unsere Routinen ergänzen, bei uns Meinungen und Gefühle freisetzen, sie uns eine ungewohnte Perspektive auf scheinbar Bekanntes geben. Wir sprechen von Kunst.

· HR

„Offboarding“

Das vielleicht immer noch größte Problem der Kundenservicebranche ist das Thema Mitarbeiterfluktuation. Natürlich ist es in allen Branchen einen Herausforderung, aber die Zahlen im Kundenservice sind immer noch so hoch, dass viele Unternehmen glücklich sind, wenn sie mit den Wünschen ihrer Bestandskunden Schritt halten können, von Wachstum ganz zu schweigen.

· HR

Wenn man es nur immer wüsste

Fake News sind keine Erfindung der sozialen Medien, die gab es (vermutlich) schon immer. Sie laufen eigentlich immer noch so ab wie früher, als es noch die berühmte Spinne in der Yucca Palme zu Ruhm brachte.

· HR

Kinder, wie die Zeit vergeht

Sie kennen diesen Stoßseufzer sicherlich auch von irgendwoher. Meist wird er genutzt, wenn man mal wieder merkt, wie schnell sich die Themen und die Zeit verändern, oft getrieben von den Menschen, die ja gestern noch Kinder waren. Die Millennial Generation drängt zwar nicht mit ausgefahrenen Ellenbogen nach vorne, aber sie bahnt sich beharrlich und smart ihre Wege.

· Beratung

War es das wert?

Kann dieser Beitrag geschrieben werden? Eigentlich ist es zurzeit nicht gewollt, es wäre wohl auch vermeidbar gewesen, aber es war so gut und so wichtig und trotzdem … Vor 14 Monaten wäre es keine Zeile wert gewesen, aber die Zeiten haben sich geändert. Es geht um nicht mehr oder weniger als ein echtes Meeting mit insgesamt 7 Menschen.

· HR

M & A in Pandemiezeiten

Die Empörungsindustrie boomt, die Medien überschlagen sich und jeder hat was zu meckern. Eine Regionalzeitung hat diese Woche sogar seine Titelseite freigeräumt, damit der Herr Chefredakteur mal Dampf ablassen kann. Jeder ist über jeden empört. Das ist nachvollziehbar zumal die permanenten Einschränkungen oder zusätzlichen Belastungen an den Nerven zehren. Aber Meckern – und dies gehört auch zur Wahrheit - ist kein Plan.

· HR

Faktencheck

Beginnend mit unserem kleinen Team, über große Call Center im ganzen Land, Hochschulen, Verwaltungen etc., wird der pauschale Vorwurf erhoben, nicht genug zu tun. Natürlich muss dies alle verantwortungsvollen ArbeitgeberInnen ärgern, die seit knapp einem Jahr versuchen ihr Business zu organisieren.

· HR

Der Mangel bleibt

Vor kurzem sagte ein Dienstleister zu mir, dass es endlich Augenhöhe zwischen Kunden und Dienstleister gibt, da die Kunden sich kaum in der Lage sehen, personalintensive Dienstleistungen einfach abzuziehen. Sicherlich einer der wenigen positiven Aspekte, für eine Zielgruppe, zum Thema Fachkräftemangel.

· HR

Willkommen 2021

Max Frisch, der Schweizer Autor und Architekt soll einmal gesagt haben: „Krise ist ein produktiver Zustand; man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“ Noch sind wir nicht ganz so weit, aber die Zeit arbeitet wieder für uns. Ein hoffnungsvoller Start in das Jahr. Mit wem wir auch sprechen und gesprochen haben in den letzten Tagen des zu Ende gegangenen Jahres und den ersten Tagen des neuen Jahres, eins haben wir deutlich gehört: Viele wissen, es gibt viel zu tun. ...

· HR

Im Auge des Hurrikans – Ruhe vor dem Sturm

Während in Europa Lockdowns beschlossen und Grenzen geschlossen wurden, war der einzige Grund, weshalb ich in Selbstisolation im Home-Office saß, dass mich die Masterthesis an den Schreibtisch gefesselt hatte. Die trügerische Sicherheit, die einem vermittelt wird, wenn man die Auswirkungen einer Pandemie nur aus den Medien und von Familie und Freunden aufs Smartphone bekommt, aber im Alltag weder Masken noch Desinfektionsmittelspender sieht, bekommt Risse ...