Kategorie: Beratung

Unsere Blogposts, die mit der Beratungstätigkeit zu tun haben, mal direkt, mal indirekt, haben wir für Sie in diesem Bereich zusammengestellt.

· Beratung

Recht hat er!

Auch unser zweiter Beitrag diese Woche wurde von Turi2 inspiriert, diese wunderbare Serie mit Profi Tipps möchten wir gerne weitergeben. „Antworte auf jede Mail! Jede! […]

· Beratung

Proaktivität, der selten gewordene Diamant unter den Dienstleistereigenschaften (Teil 3)

Viele Beiträge drehen sich darum, dass sich Unternehmen proaktiv denkende und handelnde Mitarbeitende wünschen. So auch einer unserer letzten, zu diesem Thema einleitenden Blogartikel. Doch es gibt auch eine Kehrseite dieser oftmals positiv besetzten Eigenschaft.

· Beratung

Back to work

Ein Stück „neue Normalität“ wird nun in den Unternehmen organisiert. Manche gehen einfach so zurück ins Büro, andere haben neue Regelungen gefunden. Die stark gestiegenen […]

· Beratung

Zurück in die 70er

Die Kunden:innenservicebranche steckt in einem tiefgreifenden Wandel. Der Fachkräftemangel, die Mindestlohnanhebung und eine fortschreitende Verkaufswelle bei Dienstleistern seien nur stellvertretend genannt.  Nun ist die Branche […]

· Beratung

Rares Gut, Glaubwürdigkeit

Im Netz gab es mal die Weisheit: „famous for a minute“. Gemeint war und ist, man erlebt irgendetwas oder nimmt teil an etwas, was so interessant ist, dass es Aufsehen erregt. Da sich die Aufmerksamkeitsspanne kontinuierlich verringert, wird es auch immer schwieriger im Gespräch zu bleiben. Eine echte Herausforderung für die Unternehmensbereiche Marketing, Unternehmenskommunikation, PR oder wie sie auch heißen mögen. 

Eine beliebte Methode ist es auf Wellen mitzureiten die gerade Aufmerksamkeit erregen. Unternehmen die dies zu tun, sollten sehr vorsichtig sein und vor allem authentisch bleiben. Wie man es nicht machen sollte, hat gerade Deutschlands größte Lebensmittelkette mit ihrer ad hoc Aktion „Freiheit ist ein Lebensmittel“ gezeigt. 


· Beratung

Die! Macht über die Kundschaft

Die einenmachen Werbung bei gut oder sehr gut, die anderen tun so, als wenn es alles nicht mit rechten Dingen zugeht, bis sie selbst mal ein gut oder sehr gut bekommen. Manche Produkte überleben ein „mangelhaft“ nicht. Die Verbraucher:innen sehen sie als eine der wichtigsten Entscheidungshilfen und Generationen lassen sich mit ihren Kaufentscheidungen davon beeinflussen. Es ist klar über welche Institution wir sprechen; Stiftung Warentest.  

Nach einem Testergebnis gehen zwei Rituale los. Die PR-Abteilungen erklären (natürlich nur bei schlechtem Testergebnis), „billig gemacht“, „stimmt so nicht“, „alles schon geändert“ etc…. intern kann man sich auf Besprechungen einstellen, die bei unzureichendem Ergebnis wenig erfreulich verlaufen. Beides zeigt nur die Macht, die diese Stiftung hat und nun bricht auch diese, ein bisschen trutschige, Institution ins digitale Zeitalter auf.


· Beratung

„Das Universum lässt keine Perfektion zu.“ Stephen Hawking

Stephen Hawking erklärt dies sogar zu einem der Grundprinzipien des Universums und behauptet, wir würden ohne das Unperfekte gar nicht existieren.

· Beratung

Peter und Paula

Das Peter Prinzip ist ja hinlänglich bekannt und wir können aus unserer eigenen Praxis sagen, fast jedes Unternehmen hat einen solchen Fall in der mittleren oder oberen Führungsebene fest verankert.

· Beratung

Grundbedürfnisse nicht nur beim Einkauf

Der Winterschlussverkauf ist vorbei, der Frühling noch ein Stück weit im Süden versteckt, die Preise sind gestiegen und manche Bestellungen dauern, keine leichte Zeit für die Konsumenten, die sich daran gewöhnt haben, alles zu jeder Zeit immer günstig shoppen zu können.

· Beratung

Blumentopf zu gewinnen

Ein Zitat der Intendantin des Bayerischen Rundfunks hat uns motiviert, das eigentlich schon ausgelutschte Thema Homeoffice noch einmal hier aufzunehmen. Aus unserer Sicht ist das Thema durch. Die Unternehmen haben ihre Linie gefunden, der Gesetzgeber (wie eigentlich immer) hinkt hinterher und arbeitet an Verordnungen und die Betroffenen haben ihre Erlebnisse, die sie prägen und sich irgendwie organisiert. Die Lager haben sich gefunden, die Befürworter:innen feiern die gewonnene Freiheit, die Arbeitsmediziner sorgen sich um die Bestuhlung, die IT um die Datensicherheit und so weiter. Das Thema ist in den Mühlen des Alltags angekommen, was also noch dazu schreiben.