Autor: Beate Ziehm

· Beratung

Blade Runner CCW?

Wir wissen, der Kundendialog ist eine Notwendigkeit für alle Unternehmen, egal ob im Self Service, im persönlichen Kontakt, über alle Kanäle und nicht zu vergessen persönlich am „point of sale“. Es ist Kaufentscheidend oder nützliches Beiwerk, imageprägend oder vielleicht auch nur notwendiges Übel. Es ist ein Kostenfaktor oder Ertragsfaktor, kommt drauf an, was man will oder daraus macht.

· Beratung

Die 3 Äffchen im Kundenservice

Ein Schwerpunkt der CCW 2024 in Kongress und Messe ist das Thema KI oder auch AI genannt. Die Vorreiter wie Bosch oder Siemens investieren bereits in die inhouse Lösungen um passgenaue Lösungen zu erarbeiten. Die Einsatzmöglichkeiten sind vierseitig. Noch stecken die Anwendungen in den Kinderschuhen oder besser gesagt in der Entwicklung. Wenn man mit den Entscheidungsträgern / Auftraggebern spricht, so kristallisiert sich eine übergreifende Meinung raus.

· Arbeitsmoral

Arbeitsmoral 2024

Während sich die Baby-Boomer nun in Massen in den (verdienten) Ruhestand verabschieden, ob in den Schrebergarten, in den Süden, wo die Wärme lockt, sich vielleicht sozial engagieren (Respekt), übernehmen die nachfolgenden Generationen das Zepter. Und wie immer wird es anders oder bleibt es vielleicht, wie es ist? Weil es schon immer so war? Wir empfehlen, aufräumen und ein bestelltes Haus hinterlassen, anstatt sich über die Arbeitsmoral der Generationen Y und Z zu beschweren.

· Meinungen

Eine kleine Auswahl …

Meinungen und Anregungen ...

· Netzwerk

Kurzfristiger Umsatz war gestern

Wir prüfen uns regelmäßig selbst, schon weil wir wissen, dass das Vertrauen unserer Kunden ein flüchtiges Gut ist. Ob im Kundenservice, in der Führung oder im Wissensmanagement, alles ist in Bewegung. Als Ribbon vor 16 Jahren gestartet ist, im Jahr des ersten iPhones mit 2G, hat sich die Welt gefühlt mehrfach gedreht und auch beschleunigt. In keiner Minute haben wir uns eingebildet, ein Partner zu sein, der alles weiß und kann. Davon gibt es auch genug, große und kleine Beratungen. Wir haben uns verändert, Themen reduziert und andere wachsen lassen. Nun ist es Zeit wieder einen Schritt zu gehen...

· Netzwerk

Seriöse Fassade, aber eben nur Fassade

Ein heikles Thema, mit dem man vermutlich vielen Menschen auf den Schlips tritt, auch und gerade unseren Abonnent:innen. Ob Personalberatungen, zur Kundenakquise oder einfach zur Selbstdarstellung, LinkedIn, die vermeintlich etwas bessere Alternative der Sozialen Netzwerke.

· Beratung

Irrglaube Change-Management

Es ist in aller Munde und wir spüren es mittlerweile fast jeden Tag. Es tut sich was, Veränderungen lassen sich nicht aufhalten. Oft werden sie als Bedrohung gesehen, ob im Großen wie z.B. Umweltzerstörung oder kriegerische Auseinandersetzungen. Im Mittelfeld der Krisen, dann Fachkräftemangel, Digitalisierungen inkl. KI, gestörte Lieferketten oder Rohstoffmangel, im Kleinen dann persönliche älter werden, Krankheiten, familiäre Herausforderungen usw.. All diese Themen eint eins. Sie werden eher mit Ängsten oder Sorgen verbunden, die es zu meistern gilt.

· Change Management

Et kütt wie et kütt

Der Autor dieser Zeilen gehört ins letzte Jahr der sogenannten Baby-Boomer. Laut der in einer der letzten Ausgaben schon beschriebenen ChatGPT zeichnet sich dieser Genration durch folgende Merkmale aus: Die Generation Z, auch bekannt als "Digital Natives", wird im Allgemeinen als diejenige beschrieben, die zwischen Mitte der 1990er und Mitte der 2000er Jahre geboren wurde. Hier sind einige Hauptmerkmale der Generation Z:

· Veränderungen

Die reinste Form des Wahnsinns

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.“ (Albert Einstein) Man ist immer gut beraten, wenn man ein Zitat Albert Einstein zuordnet, ersatzweise Goethe, es bekommt gleich eine ganz andere Glaubwürdigkeit. Unabhängig davon, ob dieses Zitat nun wirklich von Einstein stammt, so ist es eine wirklich kluge Beobachtung, die wir in der Beratung oft vorfinden.

· Beratung

Unsere tägliche Arbeit

beschäftigen. In den letzten Jahren ist dies schwieriger geworden, weil Menschen sich zunehmend in ihren Blasen bewegen. Facebook oder Instagram helfen mit ihren Algorithmen dabei kräftig mit. Xing, LinkedIn sind dabei genauso bequeme Medien, sich einfach den vorausgewählten Angeboten hinzugeben.