Todesfall im Kollegenkreis

In einer Welt, die Souveränität, überlegtes Handeln und Coolness zu Staatsräson erhoben hat und Emotionen etwas sind, was man zurück hält, um sich nicht angreifbar zu machen, ist ein Todesfall im Unternehmen eine echte Herausforderung in mehrfacher Hinsicht: 

  • Es betrifft einen, in mehrfacher Hinsicht, selber. Oft ist der Kollege/die Kollegin altersmäßig nicht so weit weg von einem selbst. 
  • Man spürt, dass man als Kollege, Vorgesetzter jetzt gefordert ist. 
  • Man kann sich in der Regel nur unzureichend vorbereiten.
  • Natürlich gibt es eine emotionale Bindung zu dem Kollegen/der Kollegin, ob freundschaftlich, dienstlich oder sogar als ehemalige Konkurrenz.

Die üblichen Verhaltensmuster in einem Unternehmen sind für einen Moment unbrauchbar und zeigen auf erschreckende Art und Weise, wie weit wir uns von Grundtugenden wie Authentizität, spontaner Anteilnahme, aufrichtiger Emotionalität im Alltagsbetrieb entfremdet haben. Dies macht die Situation so schwierig, weil die oben beschriebene Staatsräson vieler Unternehmen jetzt genau das Falsche wäre. Was also tun? Manche Kunden haben uns berichtet, sie haben für solche Fälle im Schreibtisch immer eine schwarze Krawatte, andere haben berichtet, dass sie intuitiv spürten, jetzt schauen alle auf mich.

Was also tun? 

Wir haben Ihnen ein paar vertiefende Links angehängt, möchten Ihnen aber unsere Antwort nicht vorenthalten. Insbesondere der Podcast, der auch das Thema Tod des Eigentümers thematisiert, ist uns eine Empfehlung wert. 

Die goldene Regel lautet jedoch zusammengefasst: 

Seien Sie Sie selbst, nicht der Vorgesetzte, der Personaler oder Kollege, seien Sie einfach Sie. Nehmen Sie sich einen Moment zu erkennen, wie es Ihnen geht und tragen Sie dann diesen Gedanken nach außen. Wenn Sie keine Worte haben, haben Sie keine Worte. Ein kurzer Moment des Schweigens mit den Kollegen ist besser als die falschen Worte. Wenn Sie traurig sind, zeigen Sie es und immer wieder: seien Sie Sie selbst. 

Die Kollegen werden sich in Ihrer Authentizität wiederfinden und sie werden spüren, Sie meinen es ehrlich. Mehr kann man in so einem Moment nicht erreichen. Natürlich gibt es auch praktische Dinge zu tun, dies kann unmittelbar an zweiter Stelle stehen, aber eben an zweiter Stelle. 

https://audiothek.ardmediathek.de/items/68241642

https://www.business-wissen.de/artikel/trauerfall-im-unternehmen-so-informieren-vorgesetzte-ueber-den-tod-von-mitarbeitern/

https://www.sekretaria.de/bueroorganisation/organisation/aufgaben-und-termine/tod-eines-kollegen/

https://www.zeitblueten.com/news/todesfall-mitarbeiter-kollege-gestorben/

Thomas Hohlfeld
Thomas Hohlfeld

Anmelden zum Ribbon-Newsletter

Unser kleiner Newsletter mit frischen Infos und News aus Beratung, Service-Themen, Human Resources und der Welt der Kooperationen. Alles fein abgestimmt mit einem kleinen Tipp aus unserer Ribbon-Bar. Abbestellen jederzeit möglich. No SPAM! Ever.