Am Samstag 13. Juni 2020 ist mal wieder der World Gin Day. Einer von diesen 276.765 „Feiertagen“, die sich die Spirituosen Community so ausdenkt. Ich sehe die immer erst wenn es soweit ist, aber dieses Jahr ist es anders. Wie kommt es? Nur weil alles anders ist? Schuld ist der Sloe Gin.

„Ich mache niemals einen Gin!“

Wer schon länger den Casual Friday liest, erinnert sich vielleicht an Ausgabe 13 mit Humboldt Gin. Dort haben die Macher sich geschworen nie einen Gin zu machen. Und zweitens kommt es anders.

Kann ich gut verstehen. Sage ich auch immer so … mache ich aber nicht immer so. Wie bitte? Will sagen: Ende letzten Jahres bekam ich die Anfrage, ob ich bei einer neuen Produktentwicklung mithelfen mag. Kein Gin. Aber so in der Art … blöde Frage: Na klar! Mal den Prozess aus der anderen Perspektive mitmachen, lernen, sich herausfordern. Immer.

Mr. Sloe, übernehmen sie …

Schnell wurde klar, dass es eine gute Idee sei einen Sloe Gin zu machen. Sloe Gin ist ein auf Gin und darin mazerierten Schlehen basierender Likör. Oftmals ein Produkt, dass vor Weihnachten angesetzt wird und dann zum Fest fertig ist. Ein UK-Brauch, wo man den Sloe Gin auch viel besser kennt. Aber auch die holländische Rutte Destillerie hat einen exzellenten Sloe Gin, und es kommen mehr und mehr auf den Markt. Und nun, wenn man von Leuten bei Treffen oder in sozialen Netzwerken als „Mr. Sloe“ angesprochen wird, dann passt diese Produkt-Kategorie auch gut zu mir.

Sloe Gin für jede Jahreszeit

Was vielen Sloe Gins gemein ist, ist ein eher winterlich anmutender Geschmack. Oft schwerer und nicht selten auch mit eher winterlichen Gewürzen versehen. Das wollten wir nicht unbedingt machen. Mit Bitter Lemon z.B. sind viel Sloe Gins super zu kombinieren und werden zu einem echten Summerdrink. Warum nicht auch gleich den Sloe Gin auffrischen? So entstand die Idee von einem 365-Tage-Sloe-Gin.

Die Produktion der diversen Prototypen erstellte die vielleicht älteste Destillerie der Welt aus Schlitz bei Fulda: Bei der Schlitzer Destillerie werden exzellente Spirituosen produziert und so muss ich sagen fühle ich mich noch immer geehrt mit in dem Prozess gewesen zu sein. Handwerk sauber und gute Rohstoffe und Verarbeitung? Check.

All in: Dann auch gleich das Label …

Nun, wer A sagt, der kann oft nicht bei B nein sagen. So ging es mir auch als es dann um Label und Flasche ging. So entstand zwischen den Pausen für die Produktion das Label für 5 cl, 200 ml und 700 ml. Flaschenwahl? Auch noch gemeinsam gemacht. Kurzum, ein 360-Grad-Einblick und Projektablauf in einer Welt, die ich mir eigentlich nie jenseits von „ich schreibe mal meine Anmerkungen zu dem Gin X auf“ erwartet hätte.

Der Wechsel von Rezensionenschreiber zu Berater und Partner für Produktentwicklung und Design ist super spannend. So wie es Perspektivwechsel immer sind. Aber hier mit einem anderen Hintergrund als nur mal 7 Tage in die Sonne zu fliegen oder mal hinten zu sitzen im Auto. Dieser Perspektivwechsel ist so unheimlich gut und wichtig und kommt für mich gerade richtig, denn ich habe einige meiner Inhalte hinterfragt. Jetzt hilft diese neue Erfahrung auch mit neuen Fragen und Betrachtungswinkeln auf neue Dinge zuzugehen.

Burgen Sloe Gin – Perfekter Sommerdrink

Wie schon oben beschrieben: Mit Bitter Lemon ist Sloe Gin ein Knaller. ordentlich Eis, Bitter Lemon, oder auch Soda mit etwas Zitronensaft, ist ein wunderbarer Drink. Fruchtig, reich an Aroma, intensiv. Mehr zum Gin folgt sicherlich noch, so wie auch welches Produkt wir auch noch mitentwickelt haben. Aber eine Sache nach der anderen.

Der offizielle Starttermin ist der 13.6.2020 für den Burgen Sloe Gin. Und man kann ihn dann bei folgenden Shops bestellen:

Wer in Hamburg zu Besuch ist bei Ribbon kann natürlich auch gerne vor Ort probieren. Aber Vorsicht, die Beta-Tester aus der Europa-Gin-Community haben Ihre Flaschen teilweise geleert bevor die Fotos gemacht waren für unsere kommende Cocktailliste.

Feedback? Ja bitte, sehr gerne!

Egal wie man bei einem solchen Produkt entscheidet, es sind immer subjektive Wahrnehmungen, die ein Getränk das werden lassen was es dann ist. Wir sehen dies als Version 1.0 des Sloe Gins. Mit Feedback kann es nur besser werden. Also freue ich mich, freut sich Burgen Drinks, freut sich die Destillerie über wertvolles Feedback.

Mit dieser shameless Self-Promotion wünsche ich einen schönen Casual Brückentag, einen Happy World Gin Day 2020 und freue mich auf ein gemeinsames Gläschen Sloe Gin in Bälde!

Cheers und Ginsalabim aus Hamburg,
Jan von GinGinGin.de

Jan Persiel
Jan Persiel

Anmelden zum Ribbon-Newsletter

Unser kleiner Newsletter mit frischen Infos und News aus Beratung, Service-Themen, Human Resources und der Welt der Kooperationen. Alles fein abgestimmt mit einem kleinen Tipp aus unserer Ribbon-Bar. Abbestellen jederzeit möglich. No SPAM! Ever.