Realistischer Plan: Mut Zur Lücke

Hand aufs Herz und Sie müssen es ja keinem erzählen, aber glauben Sie an Ihren Plan für 2021? Den Plan für Ihren Verantwortungsbereich, den Plan für Ihren Urlaub, die Pläne, die man halt so macht, wenn das letzte Quartal des laufenden Jahres angebrochen ist.

Etwas konkreter gefragt:

Wollen Sie für 2021 schon eine Flugreise buchen? Haben Sie eigentlich das Geld aus diesem Jahr schon zurück? Wissen Sie schon, welche zusätzlichen bürokratischen Monster sie umsetzen müssen (das neue Homeoffice Gesetz scheint so eins zu werden, mit Zeiterfassung zu Hause und allem Drum und Dran)? Wissen Sie, wie eine ernsthafte zweite Welle diesen Winter (also bis März 2021) Ihr Geschäft beeinflusst könnte? Man kann immer so weiter fragen, aber die Antworten sind zum großen Teil ein Blick in die Glaskugel und umso detaillierter die Pläne werden, desto höher die Gefahr der Fehlplanung.

Warum nicht mal was Neues ausprobieren.  

Nun können aber ein paar Initiativen helfen, denn für komplette Planlosigkeit sind wir modernen Menschen ja nicht mehr geschaffen. 

Initiative: Digitalisierung – weniger aber richtig- 

Digitalisierung wird faktisch als Allheilmittel verkauft oder gesehen. Was aber oft auf der Strecke bleibt, ist dann die Prozesse und Arbeitsaufgaben neu zu denken. Damit verpufft der erhoffte Effekt regelmäßig zu einem nicht erheblichen Teil. Lieber etwas weniger ins direkte IT Budget, dafür aber die Digitalmaßnahmen zu Ende denken. 

Initiative: Von 100 auf 60 oder weniger

Von den Marketingplänen bis zu Schulungen, von Organisationsveränderungen, bis zur Urlaubsplanung. Reduzieren Sie alle Planungen so, dass sie eine natürliche Balance zur Unsicherheit in der Geschäftsentwicklung abbilden. Ein Beispiel: Keiner kann seriös vorhersagen ob und wie die Leitmessen und Veranstaltungen Ihrer Branche stattfinden, die Budgetpositionen sind eher Platzhalter als Pläne. Es macht aus unserer Sicht mehr Sinn, mit den Kolleginnen und Kollegen die Planungsunsicherheit zu teilen und zu kreativen Lösungen zu ermuntern, als eine Planung vorzulegen, die niemand so richtig ernst nimmt. 

So könnte man sicherlich zusammen noch ein paar Initiativen mehr planen, dies zu tun ist allemal sinnvoller, als ein völlig auf Sand gebauter Plan. 

Planung, die die Aussicht auf Umsetzung hat, macht nicht nur mehr Spaß, sie zeigt in diesen Zeiten auch Führungskompetenz. 

#Beratung

Anmelden zum Ribbon-Newsletter

Unser kleiner Newsletter mit frischen Infos und News aus Beratung, Service-Themen, Human Resources und der Welt der Kooperationen. Alles fein abgestimmt mit einem kleinen Tipp aus unserer Ribbon-Bar. Abbestellen jederzeit möglich. No SPAM! Ever.