Seit dem 4.4.2019 gibt es in Hamburg etwas Neues: Die NordCraft Destillerie. Mitten in Altona, einen Steinwurf von der Holstenbrauerei entfernt, im alten Brauereirevier, hat diese neue Botanicaldestillerie ein zuhause gefunden.

Gegründet von Mario Gallone und Rainer Hosie

Gegründet wurde die Destille von zwei Männern: Mario Gallone entwickelte und produzierte Rum für die legendäre Spirituosenfirma Charles Hosie, die von Rainer Hosies Großvater gegründet wurde. Seit 1919 importierte man erst Nahrungsmittel, dann Spirituosen nach Hamburg. Dazu gehörten z.B. Gordon’s Gin, Southern Comfort, Sandemann Sherry und Bacardi. Große Marken, mit Bacardi vielleicht sogar die größte internationale Marke in Deutschland. Kein kleiner Erfolg. So kaufte 1982 Bacardi die Firma auf, denn warum nicht alles zu sich ziehen?! 1993 verschwand dann der Firmenname ganz und Rainer Hosie, seines Zeichens Anwalt, überlegte sich vor ca. 10 Jahren den Namen wiederzubeleben. Gesagt, getan. 2008 begann er wieder Spirituosen zu vertreiben, und auf einer Messe 2011 in München traf man sich dann. Schnell entstand die Idee gemeinsam mehr zu machen.

So reifte die Idee im Laufe der Zeit eine eigene kleine Produktionsstätte zu haben und da kommt nun die neue Destille ins Spiel. Diese ist das Ergebnis dieses Plans: Neben der Chance hier nun entwickeln und produzieren zu können, bringt diese Destille auch wieder ein Stück Handwerk, welches in Fabrikhallen am Stadtrand verdrängt wurde, und im Norden Deutschlands ja ohnehin nicht so häufig vorkommend ist, wieder in die Stadt zurück. Hier will man nun verschiedene Botanicals kombinieren, verarbeiten, verfeinern, eben das Destillationshandwerk ausüben und feinste Spirituosen erstellen.

Der NordCraft Botanical Spirit

Nun ist mit der Eröffnung der Destille auch gleichzeitig ein erstes Produkt veröffentlicht worden: Der NordCraft Botanical Spirit. Kein Korn, kein Gin, kein Vodka, kein Aquavit, sondern ein Destillat mit einer unglaublich leichten und erfrischenden Note: Gurken, Petersilie und Dill sind hier die an erster Stelle dominierenden Geschmacksnoten. Ein Produkt, welches zum ja gerade aufkommenden Sommer unheimlich gut passt. Alle Zutaten sind regionaler Abstammung, frisch oder getrocknet, teilweise in Bio-Qualität.

Mein erster Eindruck ist sehr positiv: weich, aber lebhaft, intensiv und nicht für freunde weichgekochter, pardon, -destillierter Kost. Kein Drink, der „ungeschult“ zum pur Verkosten einlädt, zumindest nicht wenn man nicht starke Aromen gewohnt ist, aber als Basis für spannende Cocktails und Longdrinks eine fantastische Basis. Auch für Einsteiger.

Die Spirituose wird in 0,7 Liter-Flaschen (43 % Vol.) abgefüllt und kann im Webshop www.nordcraft-hamburg.de und vielen Geschäften erworben und in ausgewählten Bars verkostet werden: Beispielsweise im Tipsy BakerBerglund oder Hobenköök.

Ein Ort der Kreativität

Ein Blick in den Arbeitsraum

Ein letztes Wort zur Destillerie: In Zukunft werden hier auch Veranstaltungen wie Tastings, Workshops und ähnliche Dinge veranstaltet werden. Auf 200 qm ist hier ein wunderschön eingerichteter Arbeitsraum und weitere kleinere Bereiche eingerichtet. Ein Besuch in der Destille lohnt sich auf jeden Fall. Die charmant im Hinterhof gelegenen ehemaligen Brauereiräume sind mit sehr viel Liebe wieder hergerichtet worden zu einem modernen Arbeitsraum. Der alte Schornstein erinnert noch an Zeiten mit weniger Feinstaub- und Verschmutzungsbewusstsein. In nur 2 Minuten ist man vom S-Bahnhof Holstenstraße zu Fuß am Ort des Geschehens. Absolute Empfehlung!

Cocktails mit dem NordCraft Botanical Spirit

Noch ein paar der Cocktails, die ich auf dem Eröffnungsevent genießen konnte und die wunderbar mit dem Botanical Spirit funktionieren.

Botanical Tonic

  • 4 cl Dry Botanical Spirit
  • 10 cl Mediterranean Tonic Water

Im Longdrinkglas serviert, gerne mit etwas Dill und Eis.

NordCraft Summer Cup

  • 4 cl Dry Botancial Spirit
  • 8 cl Limonade (klar oder selber gemacht)

Im Aperitivglas mit Eis und Sitrone serviert.

Botanical Sour

  • 6 cl Dry Botanical Spirit
  • 3 cl frischen Zitronensaft
  • 2 cl einfachen Sirup
  • 2 cl Eiweiß (oder Aquafaba)
  • 4–5 Dillzweige
  • Sodawasser zum Auffüllen

Alles bis auf das Sodawasser mit reichlich Eis schütteln und dann doppelt in eine Glas abseihen. Vorsichtig mit Soda auffüllen und mit Dill garnieren.

Auf einen tollen Sommer mit frischen Noten in unseren Drinks!

Cheers und Ginsalabim,
Jan

Jan Persiel
Jan Persiel