44 Und es wird mehr

44 Päckchen, die zum großen Teil am stationären Handel vorbeigehen und es werden neue Rekorde erwartet mit Beginn des Weihnachtsgeschäfts.  

www.sueddeutsche.de

Dieser Trend zeigt auch jetzt in vielen Städten Konsequenzen. Umbau der Innenstädte, wachsende Kritik an der einseitigen Ausrichtung auf Handel in diesen Städten, Kaufhausleerstände, die eindringlich klar machen, wie sehr sich unser Konsumverhalten geändert hat. In vielen Haupteinkaufsstraßen gibt es kaum Kultur- und Restaurantangebote, die Straßen verwaisen, sobald die Läden zu haben. Ergo haben sie immer zu, sind sie immer verwaist. 

Vertiefende Einblicke in die Diskussion, die Fahrt aufnimmt, haben wir in diesem etwas längeren Artikel des DLF für Sie gefunden. Weiterführende links gibt es am Ende des Artikels.

www.deutschlandfunkkultur.de

Eins ist jetzt schon sehr deutlich, die großen Konsumtempel die geschlossen werden, sind nur schwer zu nutzen. Hier werden kreative Konzepte gefordert sein. Der Kunde hat entschieden. Nun haben die kreativen Lösungen ihre Zeit. Eine Gemeinschaftsaufgabe von Bürgern, Politik und Eigentümern. 

Anmelden zum Ribbon-Newsletter

Unser kleiner Newsletter mit frischen Infos und News aus Beratung, Service-Themen, Human Resources und der Welt der Kooperationen. Alles fein abgestimmt mit einem kleinen Tipp aus unserer Ribbon-Bar. Abbestellen jederzeit möglich. No SPAM! Ever.