Wer schreibt Protokoll?

Es gibt vieles, was gerne locker gesehen wird: Arbeitszeiten, äußeres Erscheinungsbild, Duzen und so weiter. Durch die vielen Videokonferenzen haben wir jetzt Wohnungen gesehen, die wir nicht sehen wollten und mit den sozialen Medien geben wir uns viel Mühe ein „cooles, lockeres, erfolgreiches“ Leben zu produzieren.

Ein Plädoyer fürs Protokoll

Zeit eine Lanze für das gute alte Protokoll zu brechen. Es befindet sich bereits latent auf dem Rückzug. Wird oft ersetzt durch ein „Prima, dann sind wir uns ja einig“.

Viel zu oft sind wir uns das dann leider doch nicht und die Missverständnisse, kleinen und großen Projektkrisen, ja sogar Streitereien haben sehr oft dort ihren Ursprung. Denn Konrad Lorenz hat dies einmal so formuliert:

„Gedacht heißt nicht immer gesagt,
gesagt heißt nicht immer richtig gehört,
gehört heißt nicht immer richtig verstanden,
verstanden heißt nicht immer einverstanden,
einverstanden heißt nicht immer angewendet,
angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.“

Konrad Lorenz

Es ist ein langer Weg vom „gesagt haben“ zum „beibehalten“.

Die Schluchten der Kommunikation überbrücken

Ein sehr guter Brückenbauer über die Schluchten der Kommunikation ist das Protokoll. Es stellt klar, was gesagt wurde, jeder kann nachträglich noch mal zu Protokoll geben, wenn er nicht einverstanden ist und die sehr oft zähe Gestaltung der Zuständigkeit der nächsten Schritte ist oft ein Garant für die Umsetzung.

Wir sprechen nebenbei nicht über die oft völlig unbrauchbaren Fotoprotokolle, die sehr oft als Verlaufsprotokoll einer Veranstaltung verschickt werden, sondern über das gute alte Ergebnisprotokoll. 

Wir nutzen in der Praxis die Präsentationen, geben Empfehlungen für die Umsetzung und geben dann oft in sehr prägnanter Form das Ergebnis wieder. Wichtig ist nur das es verschriftlicht wird, um die Klarheit zu organisieren, die es braucht, um die Umsetzung sicherzustellen. Gerade in der jetzigen Zeit, in der virtuelle Treffen mit all ihren Chancen und Herausforderungen für viele ein Übungsfeld sind, ist sie vielleicht wichtiger denn je.

Anmelden zum Ribbon-Newsletter

Unser kleiner Newsletter mit frischen Infos und News aus Beratung, Service-Themen, Human Resources und der Welt der Kooperationen. Alles fein abgestimmt mit einem kleinen Tipp aus unserer Ribbon-Bar. Abbestellen jederzeit möglich. No SPAM! Ever.