Für den heute ausgewählten Gin gibt es nicht wirklich einen Anlass, aber weil er gut ist, denke ich ist es auch genau das richtige Fläschchen, um ihn hier einmal vorzustellen.

Keine Kunst nur Können

Nein, der Name des Gins hat nichts mit einem Künstler zu tun, den wahrscheinlich die meisten beim Lesen des Namens als Pate erkennen wollen. Aber in diesem Fall ist der Namenspate das andlusische Dorf Gaugín in Spanien.

Hier hat Macher Paul, seines Zeichens ein Belgier, eine Finka und diese ist sowohl Inspiration sowie auch Lieferant von Orangen, Zitronen und einer Vielzahl an Kräutern, die dem Gin seinen Geschmack geben. Thymian, Lavendel, Rosmarin sowie diverse Zitrusfrüchte bringen wirklich ein wunderbares Aroma in die Halbliterflasche. Die 46 % Vol. sind auch nicht an der Unterkante der Legalität für Gin und so können die Aromen durch den Alkohol auch noch besser transportiert werden.

Zwei Jahre Entwicklung

Weil dieser Gin wirklich gut werden sollte, hat es am Ende doch zwei Jahre gedauert. Testen, ruhen lassen, probieren, Rezept ändern, ruhen lassen, … ein langwieriger Prozess. Leider kann man diesen in Teilen nicht beschleunigen. Der Gin muss eben eine Weile Ruhe haben, um sich richtig zu entfalten. Einer der Gründe wo teilweise Kosten und Qualitätsunterschiede herkommen.

Weitere neue Sorten

Gaugin Beach

Nun ist dieser Gin nicht der erste, sondern dieser der dritte aus Pauls Hand. Wir werden noch die neueren Varianten Beach und Mountain, die 2019 erschienen, ansehen. Weitere Vielversprechende Produkte. Auf alle Fälle schön, wenn man merkt, dass es sich nicht um einen Glückstreffer handelt, denn mit fünf Klassegins kann man das wohl kaum so nennen.

Gaugin Mountains

Der bzw. die Gins sind online via www.gintonicstore.be zu beziehen.

Cheers und Ginsalabim,

Jan von GinGinGin

Jan Persiel
Jan Persiel

Anmelden zum Ribbon-Newsletter

Unser kleiner Newsletter mit frischen Infos und News aus Beratung, Service-Themen, Human Resources und der Welt der Kooperationen. Alles fein abgestimmt mit einem kleinen Tipp aus unserer Ribbon-Bar. Abbestellen jederzeit möglich. No SPAM! Ever.

       

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wir benutzen Mailchimp zum Versenden unseres Newsletters. Wenn Sie sich zum Newsletter anmelden stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch Mailchimp zu. Mehr über Mailchimp's privacy practices.